Wasserstoff: Von der Idee zum Einsatz

Foto 1 Wasserstoff ttz Bremerhaven Christian Colmer

20.05.2015

Stichworte: Wasserstoff, regenerative Energien, Hafen, Logistik


 

Einladung zum Workshop am 23. Juni 2015 ab 13.00 Uhr in Oldenburg. Für die maritime Wirtschaft, Energieerzeuger, Vertreter der Wasserstofftechnologie und Journalisten.

Bremerhaven/Oldenburg, Mai 2015. Das Projekt „Wasserstoff als regenerativer Energiespeicher für die maritime Wirtschaft“ lädt am 23. Juni 2015 von 13.00 bis 18 Uhr Vertreter der maritimen Wirtschaft, Energieerzeuger und die Wasserstofftechnologie-Branche ein. Unter dem Motto „Von der Idee zum Einsatz“ sollen die entscheidenden Verknüpfungen zwischen den relevanten Wirtschaftszweigen herausgearbeitet werden. Veranstaltungsort ist das Technologie- und Gründerzentrum in der Marie-Curie-Straße 1 in 26129 Oldenburg.

Nach Impulsvorträgen und einem Zwischenstand der projektbegleitenden Studien steht ein interaktiver Teil im Vordergrund, der sich mit den Schnittstellen zwischen der maritimen Wirtschaft, der Wasserstoff-Technologie und der Gewinnung erneuerbarer  Energien und deren Speicherung befasst. Bei diesem Austausch der Teilnehmer untereinander sollen offene Fragen diskutiert und die Herausforderungen herausgearbeitet werden. Moderiert wird der Workshop von Birte Ostwald, Technische Leiterin des Instituts für Wasser-, Energie- und Landschaftsmanagement am ttz Bremerhaven.

„Die Metropolregion Nordwest ist mit seinen Häfen ein logistischer Hotspot Europas. Für die Zukunftsfähigkeit unserer Häfen ist es deshalb wichtig, sich mit Fragen rund um alternative Antriebtechnologien zu beschäftigen. Neben der Flüssigerdgas-Technologie (LNG) zählt auch der Wasserstoff-Antrieb zu den Zukunftsstrategien in diesem Bereich. Der ttz-Workshop schafft Raum für Vernetzung und Austausch für eine gemeinsame Zukunftsstrategie in der Region“, sagt Landrat Jörg Bensberg, Erster Vorsitzende der Metropolregion Nordwest, Landkreis Ammerland.

Mit den Häfen, der Logistik, den Werften und den dazugehörigen Zulieferern stellt die maritime Wirtschaft traditionell einen starken und wichtigen Sektor in der Region Nordwest dar. Um den Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein müssen gerade hier neue, zukunftsweisende Technologien untersucht werden. Eine Reduktion von Treibhausgasen ist das erklärte Ziel. Die Metropolregion Nordwest fördert deshalb ein Projekt zur Auslotung des Einsatzes von Wasserstoff als regenerativen Energiespeicher für die maritime Wirtschaft. Darin sollen neue Ideen und Anwendungen für regenerativ erzeugten Wasserstoff erarbeitet und die notwendigen Maßnahmen identifiziert werden.

Das Projekt wird aus dem Förderfonds der Metropolregion Nordwest gefördert, Projektträger ist das ttz Bremerhaven. Die Projektpartner sind die germanwind GmbH, Windenergie-Agentur WAB e.V., NEXT ENERGY - EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e.V., Oldenburger Energiecluster OLEC e.V., ARSU GmbH, bremenports GmbH & Co. KG, Jade Hochschule, DEEP. Underground Engineering GmbH, BLG LOGISTICS, Kompetenzzentrum Energie und PLANET GbR. Beantragt wurde das Projekt vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen.

Um Anmeldung bis zum 09.06.2015 wird gebeten über Günther Schumacher, ttz Bremerhaven: gschumacher@ttz-bremerhaven.de Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

Weitere Informationen zum Projekt „Wasserstoff in der maritimen Wirtschaft“ und zum Programm des Workshops finden Sie auf http://maritimerwasserstoff.de/

 

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Homepage des Projektes Wasserstoff als regenerativer Energiespeicher

Pressemitteilung zum ersten Wasserstoff-Workshop

Wasserstoff mobilisiert Hafen-Carrier

 


Pressebilder zur redaktionellen Nutzung

Foto 1 Wasserstoff ttz Bremerhaven Christian Colmer

Bildunterschrift:

Der zweite Workshop des Wasserstoff-Projektes steht unter dem Motto ‚Von der Idee zum Einsatz‘. Foto: ttz Bremerhaven/ Christian Colmer
Foto 2 Wasserstoff ttz Bremerhaven Christian Colmer

Bildunterschrift:

Der zweite Workshop des Wasserstoff-Projektes steht unter dem Motto ‚Von der Idee zum Einsatz‘. Foto: ttz Bremerhaven/ Christian Colmer

Foto 3 Ueberseehafen Bhv Christian Colmer

Bildunterschrift:

Wasserstoff als regenerativer Energiespeicher ist für die maritime Wirtschaft sowohl ökonomisch als auch ökologisch interessant. Foto: ttz Bremerhaven/ Christian Colmer


Download mit rechter Maustaste: "Ziel speichern unter..."


Das ttz Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit.