Consumer Insights – unbewusste Motive beim Konsumenten aufdecken und maßgeschneiderte Produkte entwickeln

Unser System zur humanen Verhaltensanalyse ermöglich die Beantwortung von wichtigen Fragestellungen in den Projekten. Dabei können wir mit Hilfe von Technologien wie der Gesichtserkennung zur Messung von Emotionen oder das Eye-Tracking zur Analyse des Blickverhaltens zusätzliche Informationen gewinnen.

welche Informationen, z.B. von einer Verpackung oder eines Vermarktungskonzepts, werden vom Konsumenten aufgenommen?

Welche Emotionen werden durch ein Produkt ausgelöst, wie   fühlt   sich der Konsument in bestimmten Situationen (während des   Konsums).

Was löst genau welches Konsumentenverhalten? Was passiert im Konsumenten?

 

 

 

 

FischFix ist ein vom ttz Bremerhaven entwickeltes Mehrkomponentensystem, um die Qualitätsbewertung von Fisch einfach zu gestalten.

Zielgruppe für FischFix sind die fischverarbeitende Industrie, der Handel sowie alle, die den Anspruch an eine hohe Fischqualität haben.

Komponente 1 besteht aus der Verfahrensanweisung zur standardisierten Herstellung von Qualitätsbewertungsproben. Diese beinhaltet die Probennahme und die Zubereitungszeit.

Die Komponente 2 beinhaltet den kategorischen Schnelltest auf T-VBN. Ohne umfangreiche und zeitaufwändige Probenaufbereitung, kann sich ein erster Eindruck über den Frischegrad der Rohware gemacht werden. Ein einfacher Farbumschlag zeigt an, ob der Fisch den T-VBN Grenzwert schon erreicht hat. Die sensorische Schnellmethode bildet die Komponente 3. Im Gegensatz zu gängigen Methoden, werden die verbraucherrelevanten Merkmale berücksichtigt. Darüber hinaus enthält FischFix ein Trainings- und Schulungskit sowie Verfahrensanweisungen, um die tägliche Arbeit in der Qualitätssicherung zu erleichtern. Das FischFix-Dreikomponentensystem wurde entwickelt, um tägliche Qualitätsbewertungen zu unterstützen und insbesondere die sensorische Bewertung auch in kleinen und mittleren Unternehmen zu professionalisieren.

 

 

 

Das Sensoriklabor verfügt über ausgebildete Prüfer für verschiedene Produktkategorien (z. B. Fisch, Brot- und Backwaren) und kann detaillierte Antworten darauf liefern, wie sich die sensorischen Eigenschaften von Produkten, bedingt durch Änderungen im Produktionsprozess oder der Rezeptur, verändern. Aber auch Untersuchungen im Bereich der Qualitätssicherung führen wir durch.

Im Bereich der Qualitätssicherung erarbeiten wir mit unseren Expertenpanels sensorische Standards, überprüfen die sensorische Mindesthaltbarkeit oder analysieren mit geeigneten Methoden Verpackungsstoffe von Lebensmitteln.

In Kooperation mit unseren Kollegen aus den anderen Kompetenzfeldern, entwickeln wir interdisziplinäre Lösungsansätze, um beispielsweise die Ursachen für Off-Flavour zu identifizieren.

Mit Hilfe von deskriptiven Methoden wie „Konventionelles Profil“ oder Quantitativ Deskriptive Analyse (QDA®) können wir umfassende und detaillierte sensorische Produktbeschreibungen durchführen. Auch die schnelleren Methoden wie zum Beispiel das Ranking Descriptive Profiling (RDA) oder Napping nutzen wir, um zeitnah Produktbeschreibungen für unsere Projekte zu erarbeiten.

Konsumentenbasierte Profilierungsmethoden, wie z. B. CATA-Ansätze oder das Flash Profiling® werden vor allem in Projekten der konsumentengesteuerten Produktentwicklungen eingesetzt und können sehr gut mit sensorischen Akzeptanztests ergänzt werden. So stehen sowohl beschreibende wie auch hedonische Ergebnisse schnell zur Verfügung.

 

 

 

 

Sie haben schon immer davon geträumt, fürs Essen auch noch bezahlt zu werden? Dann registrieren Sie sich bei uns als Produkttester.

Wir führen regelmäßig Konsumententests und Befragungen im Auftrag von Firmen der Lebensmittelindustrie durch. Dafür suchen wir regelmäßig interessierte Tester, die neue Produkte testen und bewerten wollen und damit einen wichtigen Beitrag für unsere Auftraggeber leisten. Für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von mindestens 10 €.

Wenn Sie meinen, dass diese spannende Aufgabe auch etwas für Sie ist, dann können Sie sich hier gerne registrieren. Wir nehmen Sie anschließend in unsere Datenbank auf. Es dauert nur ein paar Minuten und wir werden bei einem passenden Test Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Bitte beachten Sie, dass die automatische Bestätigungs-E-Mail aus unserem System auch in Ihrem SPAM-Ordner des E-Mail-Postfachs landen könnte. Sollten Sie nicht umgehend nach Absenden des Formulars eine Bestätigung bekommen, dann schauen Sie bitte dort nach.

 

Unbenanntes Dokument
 

In unseren nationalen, wie internationalen Forschungsaktivitäten arbeiten wir in den Schwerpunkten Fisch, Backwaren und Getreideprodukte und Sensorische Wahrnehmung in unterschiedlichen Lebenssituationen.

Wir verknüpfen uns in den Projekten interdisziplinär mit anderen Fachrichtungen, wie der Medizin oder Bioökonomie.

In qualitativen (z. B. Fokus-Gruppen, Einzelinterviews) und quantitativen Konsumentenstudien (z. B. CLT-Tests, Online-Befragungen) identifizieren wir in den Forschungsprojekten die Motive und Einstellungen, die das Konsumentenverhalten beeinflussen. Aber auch die analytische Sensorik oder die Entwicklung neuer Prüfmethoden zur sensorischen Qualitätsbewertung gehören zu unserem Forschungsportfolio:

  • FischFix

  • NextGEnProteins

  • iFishIENCi

  • BackPack

  • FLOURplus

  • Primefish

  • SustainAqua

  • Idefics

 

 

 

In qualitativen Konsumentenuntersuchungen ergründen wir die tiefer liegenden Einstellungen der Verbraucher gegenüber bestimmten Produkten oder Themen. Auch die Wünsche der Verbraucher an neue Produkte oder Dienstleistungen können mit den Methoden der qualitativen Konsumentenforschung gelüftet werden. Die Ergebnisse helfen uns direkt als Grundlage für Produktentwicklungen oder aber dienen als Grundlage für Konsumentenbefragungen mit großen Stichproben.

Für ganz schnelle Ergebnisse nutzen wir auch Online Fokus-Gruppen, die aber in deutlich kleineren Gruppen von bis zu 5 Personen durchgeführt werden.

Bei Konsumentengesteuerte Produktentwicklung in unseren Projekten binden wir die Verbraucher schon von Beginn an mit ein. Kreativ-Workshops bei der Ideenfindung ermöglichen beispielsweise von Beginn an Verbraucherwünsche zu berücksichtigt und so die Flopgefahr für einen Markteintritt zu reduzieren. Dabei bringen wir Unternehmen und Konsument zusammen, um sich in offener Atmosphäre auszutauschen.

Unsere große Zubereitungsküche eignet sich hervorragend, um Zubereitungstests mit Konsumenten durchführen zu können. So können wir Schwächen im Produkthandling identifizieren, um zum Beispiel die Verpackung oder Zubereitungsanweisungen von Produkten zu optimieren.

 

 

 

 

Mit Hilfe unseres Verbraucherpools von mehr als 7000 Personen, ermitteln wir zielgruppenspezifisch die Stärken und Schwächen von Produkten und entwickeln Optimierungsansätze.

Aufgrund unserer engen Vernetzung mit Partnern in Deutschland und Europa, führen wir vergleichende Konsumentenstudien mit Verbrauchergruppen unterschiedlicher Prüfregionen durch.

In unserem modernen Sensoriklabor mit 10 Kabinen bewerten zielgruppenspezifisch eingeladene Verbraucher unter standardisierten Bedingungen Produkte. Getestet werden die sensorischen Eigenschaften von Lebensmitteln oder Kosmetik, die Verpackungsgestaltung sowie die Konzeptinnovation.

In Home Use-Tests ermöglichen wir eine Überprüfung im realen Umfeld des Konsumenten zu Hause und generieren zusätzliche Informationen zur sensorischen Akzeptanz von Produkten.

 

 

 

Schulungen uns Workshops sind wichtige Elemente des Technologietransfers. Es ermöglicht uns Projekt- und Forschungsergebnisse in die Unternehmen zu bringen, um dort neue Kompetenzen im Bereich Sensorik aufzubauen.

 

 

 

 

Mit unserem Testkit können Sie eigene Kompetenzen prüfen und schulen. Mit Übungen zu unseren Sinnen schärfen Sie Ihren Blick auf Lebensmittel, Sie fühlen Texturen und Sie sensibilisieren Ihre Geruchs- und Geschmackswahrnehmung.

Eine kuzre Einführung in die Lebensmittelsensorik sowie die begleitenden 10 Übungen werden mit Sicherheit auch Ihre Wahrnehmung für die Eigenschaften von Lebensmitteln verändern.

Wir bieten ein reguläres Testkit an sowie das "Testkit Backwaren" und das "Testkit Fisch".