ttz Bremerhaven Food Hub

 

Newsletter Ausgabe 3/2022, 01.12.2022

 

In der historischen Fischauktionshalle 10 (Halle X) im Fischereihafen Bremerhaven soll ein Food-Startup- und Innovation-Hub entstehen.

Es sollen verschiedene, räumlich getrennte Produktionsbereiche entstehen, in denen Startups, etablierte Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen Produktionen im Pilotmaßstab durchführen können, z.B. für Klein- und Musterproduktionen nach den Qualitäts- und Hygienestandards des Handels oder für das Scale-Up von Laborversuchen.
Folgende Bereiche sind bisher geplant:

• Protein- und Wertstoffgewinnung
• Herstellung von flüssigen Lebensmitteln mit aseptischer Abfüllung, z.B. für vegane Getränke
• Herstellung von Pasten, Soßen, Aufstrichen u. ä. inkl. Verpackung
• Formprodukte inkl. Panieren, Frittieren, Abfüllen und Verpacken
• Trockene Produkte wie z.B. Müsli-, Nuss- und Pulvermischungen inkl. Verpackung
• Fermentierte Produkte (wie z.B. Kombucha), Fermentation, Precision Fermentation
• Fisch und Fleisch aus Zellkultur

In Halle X soll sich ein Innovationsökosystem entwickeln, in dem etablierte Unternehmen und Startups, die Hochschule Bremerhaven, das ttz Bremerhaven und weitere Forschungseinrichtungen voneinander profitieren. Dies soll durch vielfältige Veranstaltungsformate zur Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft begleitet werden, um neue Geschäftsmodelle zu generieren, die sich als Startups oder Spin-Offs dort ansiedeln.

Food HUB Bildrechte FBG Sondermann

Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie konnten bereits 25 substanzielle Interessenbekundungen für das Food-Startup- und Innovation-Hub gesammelt werden, in denen konkrete Nutzungsabsichten definiert wurden.

Je nach Mittelfreigabe und Lieferzeiten wird ein Start bis Ende 2024 anvisiert. Bis dahin sollen konkrete Projekt- und Geschäftsideen durch Vernetzungs- und Aufbauarbeit des ttz Bremerhaven generiert werden, so dass die ersten Mieter direkt nach Fertigstellung einziehen können.

Das ttz Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel und Ressourceneffizienz.

Bildquelle Titelbild: ttz Bremerhaven