WSL logo 2020

15.12.2020

Stichworte: Wissenschafftlebensraum, Vortragsreihe, Nachhaltige Lebensmittelproduktion, Ernährungswende

 

 

Bremerhaven, Dezember 2020

Digitale Vortragsreihe "Nachhaltige Lebensmittelproduktion in Stadt und Land"

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt WISSEN SCHAFFT LEBENSRAUM (WSL) veranstaltet eine digitale Vortragsreihe zum Thema „Nachhaltige Lebensmittelproduktion in Stadt und Land“. Das WSL-Team möchte damit interessierte Bürger*innen und weitere Akteuren aus Bremerhaven und der Region Unterweser mit Expert*innen und Pionier*innen der Ernährungswende vernetzen. Die Vorträge sollen Impulse für unsere Region setzen und Anbieter sowie Suchende animieren, sich an WSL aktiv zu beteiligen!

Ziel ist es, neue Ideen, Kooperationen und Forschungsprojekte für eine zukunftsorientierte und regionale Produktion und Versorgung mit Lebensmitteln zu fördern.

Das Projekt WSL will bestehende und neue Initiativen in der Region bündeln und ein interdisziplinäres Bündnis für eine LM-Produktion der Zukunft in der Region etablieren. 

Die Vortragsreihe startet am Donnerstag, den 07.01.2020 um 18:00 Uhr, mit der Vorstellung des Projektes durch die drei Projektpartner BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH, ttz Bremerhaven und Hochschule Bremerhaven. Es folgen wöchentlich donnerstags um 18:00 Uhr Vorträge, in denen Pioniere und Wissensträger*innen aus Deutschland in einem einstündigen Format mit interessanten Konzepten zur nachhaltigen Produktion und Vermarktung von Lebensmitteln informieren. Im Anschluss an den jeweiligen Vortrag gibt es die Möglichkeit zum Austausch.

Der Dokumentarfilmer und Autor, Valentin Thurn hält einen Impulsvortrag zum Thema Ernährungsrat. Der gemeinnützige Verein NAHhaft e.V. stellt Beispiele für kommunale und nachhaltige Ernährungspolitik vor. Das Thema wird seit November flankiert mit einer Ausstellung im Ladenlokal Friedrich-Ebert-Platz 1, neben der Hochschule Bremerhaven. Es folgen Vorträge zu den Möglichkeiten der Aquakultur für landwirtschaftliche Betriebe, der Pilzkultivierung auch auf kleinem Raum o.ä. im heimischen Garten. Wie aus diesen Impulsen praktische Projekte in und für unsere Region entwickelt werden können, wird Ann-Cathrin Scheider vom Studiengang „Gründung Innovation Führung“ (GIF) der Hochschule Bremerhaven vermitteln.

Erste Termine der online Vortragsreihe – weitere sind in Vorbereitung:

 

07.01.2021; 18.00 bis 19.00 Uhr

WISSEN SCHAFFT LEBENSRAUM – Neue Technologien und Ansätze für nachhaltige Lebensmittel aus Bremerhaven und der Region: BIS, ttz Bremerhaven, Hochschule Bremerhaven

 

14.01.2021; 18.00 bis 19.00 Uhr

Nachhaltige, Kommunale Ernährungspolitik: Stephanie Groß (NAHhaft e.V.)

 

 21.01.2021; 18.00 bis 19.00 Uhr

Bildung eines Ernährungsrates, Valentin Thurn (Dokumentarfilmer und Autor)

 

28.01.2021; 18.00 bis 19.00 Uhr

Aquakultur als Potential in der Landwirtschaft: Stefan Feichtinger  (Niedersächsische Landwirtschaftskammer)

 

04.02.2021; 18.00 bis 19.00 Uhr

Pilzanbau am Beispiel der Pilzgarten GmbH – Mit Adrenalingarantie: Torsten Jonas (Pilzgarten GmbH)

 

11.02.2021; 18.00 bis 19.00 Uhr

Von der guten Idee zum erfolgreichen Projekt: Ann-Cathrin Scheider (GIF-Studiengang der Hochschule Bremerhaven)

 

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 40 Personen beschränkt. Es wird um verbindliche Registrierung für die einzelnen Termine gebeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Zugangsdaten werden nach erfolgreicher Registrierung verschickt. Die Vorträge finden online statt.

Weitere Termine und Themen werden in den nächsten Wochen auf https://www.wissenschafftlebensraum.de/ bekannt gegeben.

Zu WISSEN SCHAFFT LEBENSRAUM: Gemeinsam mit Bürger*innen, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik möchte das entstehende Bündnis in Bremerhaven und in der Region Unterweser die Versorgung mit regional, nachhaltig und urban produzierten Lebensmitteln steigern und die dafür notwendigen Kompetenzen, Technologien und Netzwerke fördern.

 

Textquelle: BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH

 

Ansprechpartner

Linda Böhm / Martin Schüring

Tel.: 0471 80934-216 und -205
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Das ttz Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel und Ressourceneffizienz.